Freiheit ist immer
die Freiheit
der Minderheit
Zu mir
oder
digital?
Die offene
Gesellschaft
braucht neue Freunde
Wie viel
Intoleranz braucht
die Toleranz?
Alexa,
was soll ich
wählen?
Gehören
Shitstorms zum
Klimawandel?
previous arrow
next arrow
Slider

„Schätze heben“ – Fünf Fragen an Felicitas Hoppe

Die Schriftstellerin Felicitas Hoppe arbeitet an einer Neuerzählung der Nibelungensage. Das Epos stammt aus dem fernen Mittelalter, aber wirkt bis heute nach. Es ist schwer fassbar, ideologisch überfrachtet und historisch beladen – was hat uns diese Geschichte über das Hier und Heute zu sagen?

In einem Werkstattgespräch im Münchner Einstein 28 erzählt Felicitas Hoppe am 12. Februar von ihrer Arbeit an dem neuen Buch. Mit #wirgewinnt-Autorin Dorothee Lossin hat sie vorab über den wuchtigen und zugleich flüchtigen Mythos ‚Nibelungen‘ gesprochen:


Weiterlesen →

“Es braucht schon sehr viel Zuversicht, um nicht trübsinnig zu werden” – Ex-Außenminister Markus Meckel im Interview

In der DDR wurde Markus Meckel von der Stasi und der SED zur Gruppe der gefährlichen Oppositionellen gerechnet. Zusammen mit Martin Gutzeit initiierte er später die Gründung der Sozialdemokratischen Partei in der DDR. Als letzter Außenminister der DDR war er dann 1990 kurzzeitig Teil einer großen Koalition – nach dem Mauerfall –, bevor er im wiedervereinten Deutschland in den Bundestag gewählt wurde. Dort blieb er bis 2009 Mitglied für die SPD. Nach dem Ausscheiden aus dem Bundestag bekleidete Meckel öffentliche…


Weiterlesen →

Neun Tipps, um demokratisch ins neue Jahr zu starten

Das neue Jahr nimmt Fahrt auf und auch das Programm der Münchner Volkshochschule zu „Deutschland und die Demokratie“ geht in die nächste Runde: Rund 80 Veranstaltungen erwarten euch im Januar und Februar. Wir haben neun davon herausgesucht, mit denen ihr demokratisch ins neue Jahr (und in die heiße Phase der Münchner Kommunalwahl) starten könnt. Noch mehr gibt’s im Netz unter www.mvhs.de/demokratie.


Weiterlesen →

Raus aus der Blase! Ein partizipativer Abend zur Politik im Netz

Martin Fuchs & Carline Mohr

Zu Beginn des eineinhalbstündigen Ritts durch die Tiefen und Untiefen der politischen Kommunikation im Netz zeigt ein Blick in den Saal: Bevor die Debatte auf der Bühne überhaupt losgeht, ist sie im Netz schon in vollem Gange. Zugegeben: Nicht alle, die an diesem Abend im Einstein 28 ihre mobilen Endgeräte gezückt haben, haben dabei Politisches im Sinn – ein freundlicher älterer Herr fragt mich, ob ich ihm nicht kurz mit dieser einen immer wieder aufploppenden App auf seinem Smartphone behilflich sein könnte.


Weiterlesen →